Der Name

Warum wir uns für den Namen Portal entschieden haben

Das Portal ist im Internet ein geläufiger Name. Webseiten, die eine Übersicht zu einem bestimmten Thema anbieten oder verschiedene Dienste bündeln, werden häufig als Portal  bezeichnet.

Im kirchlichen Kontext kennen wir ebenfalls den Begriff Portal. Das Kirchenportal oder die Kirchenpforte bezeichnet einen durch Architektur oder Schmuck besonders hervorgehobenen Eingang in ein Kirchengebäude.

Portal.ekir.de verbindet beide Bedeutungen miteinander

Die neue Intranet-Plattform der Evangelischen Kirche im Rheinland bündelt alle für den Dienst in der rheinischen Kirche benötigten Fachanwendungen sowie eine Vielzahl an Informationen zu wichtigen Themenbereichen und Arbeitsfeldern.

Auf portal.ekir.de möchten wir Sie einladen, wie durch eine Kirchenpforte in einen virtuellen Bereich Ihrer Kirche einzutreten, an einer Gemeinschaft aus Mitarbeitenden teilzuhaben.

Ein Ausdruck von Weite

Der Eintritt durch ein Kirchenportal eröffnet den Blick auf den Kirchraum in seiner Gesamtheit. Portal.ekir.de eröffnet den Blick auf die verschiedenen Funktionen, die Sie für Ihre Arbeitsabläufe auswählen können.

Im Namen Portal schwingt für uns auch ein Ausdruck von Weite mit, die sich in den vielfältigen Menschen und ihren Aufgaben innerhalb der rheinischen Kirche widerspiegelt.